Besucherrekord bei der ConsEuro 2017 - Ein Rückblick

 

13. Mai 2017. Die ConsEuro vom 11. - 13. Mai 2017 in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Bologna war die am besten besuchte Tagung in der ConsEuro-Geschichte. Die nächste ConsEuro 2019 wird als Gemeinschaftstagung der EFCD, der DGZ und der DGÄZ in Berlin stattfinden.

 

Downloads


 

Bildergalerie zur ConsEuro 2017

 

Weiterführende Links


European Federation of Conservative Dentistry (EFCD)
www.efcd.eu

 

 

 

 

 

 

Vom 11. bis 13. Mai 2017 fand die 8. ConsEuro-Tagung, ausgerichtet von der European Federation of Conservative Dentistry (EFCD) gemeinsam mit der Accademia Italiana di Odontoiatria Conservativa é Restaurativa (AIC), unter dem Motto „Clinical Procedures and Digital (R)Evolution“ statt.

 

Nachdem bereits die erste ConsEuro-Tagung 2001 in Bologna stattgefunden hatte, wurde nun, 16 Jahre später, wieder diese UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt als Tagungsort gewählt. Mit mehr als 1.500 Teilnehmern, über 200 Posterpräsentationen und einer weitläufigen und interessanten Dentalausstellung war die Tagung die am besten besuchte Veranstaltung in der ConsEuro-Geschichte und kann somit als großer Erfolg gewertet werden.

Als Themenschwerpunkte standen direkte und indirekte, adhäsive Restaurationen und Gesamtrehabilitationen aus Kompositen und Keramik im Mittelpunkt. Diese Thematik wurde in verschiedenen Vortrags- und Diskussionsforen aus unterschiedlichen Blickwinkeln dargestellt und diskutiert. Höhepunkte waren dabei sicherlich unter vielen

Impressionen von Bologna // Foto: DGZ

anderen die Vorträge der im Gebiet der ästhetischen Zahnheilkunde international bekannten Referenten Dr. Walter Devoto und Dr. Didier Dietschi zu hochästhetischen direkten wie auch indirekten Restaurationen  sowie der Vortrag von Prof. Bart van Meerbeek zu aktuellen Strategien der adhäsiven Befestigung indirekter Keramikestaurationen und der Beitrag von Prof. Roland Frankenberger zur Bedeutung der Adhäsivtechnik im Rahmen der minimal-invasiven Zahnmedizin.

Das wichtige Thema der Wege zur Entscheidungsfindung in der restauratioven Zahnmedizin – direkte vs. indirekte Restaurationen – wurde in einer interaktiven Veranstaltung mit Falldiskussionen von Prof. Reinhard Hickel, Prof. Niek Opdam und Prof. Hendrik Meyer-Lückel ausführlich behandelt.

Einen besonderen Höhepunkt im Rahmen der Abschlussveranstaltung bildete die Verleihung der „EFCD Awards of Excellence“ an Prof. Thomas Imfeld und Prof. Jean-Francois Roulet, die damit für ihr wissenschaftliches Werk und ihre Verdienste für die Zahnerhaltung geehrt und ausgezeichnet wurden. Die Stipendiatinnen der EFCD Scientific Foundation, zwei Nachwuchswissenschaftlerinnen aus Spanien, Dr. Baena Aguilera und Dr. Arpa Sacristàn stellten ihre Forschungsprojekte vor und die besten Poster in den Kategorien Conservative/Restorative Dentistry, Dental Materials, Clinical Cases und Preventive Dentistry wurden jeweils mit einem Posterpreis ausgezeichnet. Beschlossen wurde die Tagung mit dem Gesellschaftsabend vor imposanter Kulisse im mittelalterlichen Palazzo Re Enzo im Herzen Bolognas. Insgesamt eine hochinteressante Tagung in einer spannenden Stadt!

Gastgeberland für die nächste ConsEuro Tagung wird Deutschland sein. Die Tagung wird als Gemeinschaftstagung der EFCD mit der DGZ und der DGÄZ im Juni 2019 in Berlin stattfinden, und wir werden in den nächsten Newslettern weiter hierzu berichten.

 

Verfasser: Dr. Fabian Cieplik, Regensburg